Online-Therapie über „Zoom“!

Ich möchte mich heute „aus der Ferne“ melden, bringe aber auch eine Idee mit: Wenn ihr wollt, können wir uns bald über „Zoom“ sehen und hören!

Ich habe die letzten Tage intensiv genutzt, um mich in Sache „Online-Therapie“ vorzubereiten. Ich habe meine Scheu überwunden, Webinare besucht, Informationsportale genutzt und Übungssitzungen abgehalten, so daß ich nun auch Online-Therapie über „Zoom“ anbieten kann.

Wie geht das?
Ähnlich Skype schalten wir uns über Bildschirm = „zoomen“ ganz nah! Ich habe „Zoom“ gewählt, da man hier auch den Bildschirm „teilen“ kann, d.h. wir können uns unsere Arbeitsblätter gegenseitig sichtbar machen.

Wie gehe ich damit um, ist das schwer?
Es ist in jedem Fall eine Umstellung, aber da haben wir ja gerade viel Übung, nicht wahr? Ich gestehe, für mich ist es auch nicht sehr leicht, aber ich arbeite mich ein und finde zunehmend Spaß daran, den ich gerne an euch weitergebe! Wir schaffen das gemeinsam!

Welche Ausrüstung braucht man dafür?
Computer oder Tablet mit Internetanschluss. Es funktioniert auch über Smartphone, aber das ist für die Lerntherapie ungünstig. Das Gerät sollte mit funktionierender Kamera, Mikrofon und Lautsprecher ausgerüstet sein und ein kompatibler Webbrowser verwendet werden (Chrome, Firefox oder Safari). Ich habe dabei die Erfahrung gemacht, dass es oft einfacher ist, das Programm Zoom auf den Rechner runterzuladen.

Wie geht es dann weiter?
Auf Wunsch und nach Einverständniserklärung der freiwilligen Teilnahme verschicke ich Einladungen an deine/Ihre e-mail-Adresse mit einem Link und Passwort. Darüber kommt man mit einem Klick in das Meeting. Wir sehen und hören uns über Bildschirm! Und dann geht es schon los!

Das ist natürlich ziemlich ungewohnt, und damit wir uns erst einmal gemeinsam darauf einrichten können, biete ich den ersten Online-Kontakt kostenlos!

Besprecht es gemeinsam mit euren Eltern und überlegt, wer Lust auf einen Versuch hätte. Meine etwas ausführlicheren Überlegungen zu diesem Thema und das Formular mit der Einwilligungserklärung findet Ihr am Ende dieses Beitrags.

Außerdem können wir, wenn hoffentlich bald wieder alles „normal“ läuft dieses Alternativ-Angebot auch später noch nutzen, z.B. bei Krankheit oder wenn der „Zubringerdienst“ verhindert ist oder was auch immer! Die Anstrengung lohnt sich also für uns alle in jedem Fall!

Wer Fragen hat, meldet euch bei mir – ich bin zu Hause bzw. in der Villa Silbenbogen für euch da!

Wie auch immer: ich freue mich auf ein Wiedersehen! Herzliche Grüße – und bleibt gesund und munter!

Eure

Dietmute Ritzau-Franz

Downloads:

Anmerkung: Im Firefox werden diese Dateien ggf. in den Download-Ordner gesichert.